Endlich wieder Fußballtennis in Redwitz

Die Freude war groß auf der Anlage des Redwitzer Tennisclubs, als am vergangenen Sonntag die neunte Ausgabe des beliebten Fußballtennisturniers starten konnte. Nachdem auch diese Veranstaltung letztes Jahr coronabedingt ausfallen musste, war die Stimmung unter den fast dreißig Aktiven und zahlreichen Zuschauern umso besser. Das herrliche Spätsommerwetter und die reichhaltige Verpflegung mit Kuchen, Gegrilltem und allerlei Getränken sorgten für den perfekten Rahmen.


Unter den 12 gemeldeten Teams waren neben vielen „Wiederholungstätern“ diesmal auch Gäste aus Marktgraitz und Michelau. Nach einer Gruppenphase, in der jeder gegen jeden antreten musste, wurden alle Plätze in Ausscheidungsspielen ermittelt. Gespielt wurde für 15 Minuten pro Match nach modifizierten Tennisregeln mit einem fußballgroßen Tennisball. Der Ball durfte mit dem ganzen Körper außer den Armen über das Netz gespielt werden, was den Spielern einiges an Fitness und Beweglichkeit abverlangte. Mit ihrem ruhigen und nahezu fehlerfreien Spiel konnten sich nach sechs Matches die Vorjahressieger Marco Engelmann und Markus Beier vom Team „m&m’s“erneut durchsetzen. Vater und Sohn Harald und Niklas Heinel wurden als Zweitplatzierte ihrem Teamnamen „Unstoppables“ beinahe gerecht. Beim Spiel um Platz drei schließlich zog die „Stiftung Wadentest“ der Brüder Daniel und Martin Schöb mit Manlio Stefenelli den Kürzeren gegen die Vorjahresfinalisten Marcel Gäbelein und Eliah Höfer vom Team „Fat-Burners“.


Nach der Siegerehrung bedankte sich Daniel Schöb als 1. Vorsitzender des STC bei den Aktiven, ehrenamtlichen Helfern und Zuschauern für einen perfekten Sportnachmittag und kündigte für nächstes Jahr bereits die Jubiläumsausgabe des Turniers an.